Du stirbst und Deine Welt ist eine Lüge


Deine Welt ist eine Lüge

Nachdem Du heute morgen Deinen Wecker noch zwei Mal in den Schlummermodus versetzt, Dir die Zähne geputzt und Deinem Tagewerk nachgegangen bist, ist Dir dabei das subtile Rauschen unterhalb der banalen Tätigkeiten aufgefallen?

Das Rauschen, was Dir jeden Tag sagt: Hey Schlafmütze, was zur Hölle machst Du da eigentlich?

Falls Du Dich auch oft so fühlst, als würdest Du im See der Fremdbestimmung und medialen Stimulation untergehen, dann sieh Dir unbedingt dieses Video hier an.

Es ist vielleicht eines der wertvollsten Videos, welches ich bisher zu Thema Persönliche Freiheit gefunden habe.


Du stirbst und Dein Leben ist eine Lüge… Wach auf.

Hier sind meine Ergänzungen zu dem Video, und Ideen, die Du sofort zum Aufwachen aus dem kollektiven Schlafwandeln benutzen und Dich befreien kannst.

Du stirbst…

Aber noch bist Du hier und sitzt irgendwo auf einem aus Sternenstaub bestehenden Planeten, der wiederum in einem endlos dunklen Raum hängt und um einen gigantisch heißen Energieball kreist, umgeben von milchigen Nebeln, umherreisenden Gesteinen und schwarzen Löchern, die alles in ihrer Nähe im Handumdrehen in ihre atomare Grundstruktur zerlegen können.

Mitten drin, in diesem Moment des immer fortwährenden Kontinuums aus Raum und Zeit, da bist Du–ein eigenes Mysterium, eine eigene kleine Welt an sich, mit der Möglichkeit, Dich vollkommen dem Leben hinzugeben.

Doch eine Sache ist sicher: Dieses Geschenk des Lebens wird schon bald enden. 

Du hättest nie geboren werden müssen, aber mit Deiner Geburt stand bereits Dein Ende fest, zu einem unbekannten Zeitpunkt.

Wenn du wüsstest, dass eine Sache nur von kurzer Dauer und dazu noch ein Geschenk ist, würdest Du sie nicht jeden Tag, ja jede Sekunde auskosten, bis sie zerfällt? Worauf warten?

Es gibt nur den Moment, und das Leben will jeden Tag von Dir gelebt werden.

Hast Du schon mit dem Leben angefangen, oder wartest Du noch auf den Weckruf?

Deine Zeit läuft.

Du bist bereits mitten im Spiel und hast keine Ahnung, wann Du wieder des Feldes verwiesen wirst.

Neben Dir spielen noch 7 Milliarden menschliche Mitspieler, doch auch sie haben keine Ahnung, wann ihre Zeit ablaufen wird. Am Ende des Tages begleiten wir uns alle nur gegenseitig nach Hause. Was ist aus Freundlichkeit geworden? Wo ist die Barmherzigkeit geblieben?

Es ist Dein Spiel. Doch ist dies kein Spiel in dem Statistiken, Halbzeitanalysen und Tabellen ausgewertet werden. Dieses Spiel findet nur im Hier und Jetzt statt und das Ziel ist einfach: Erlebe das Leben bis es eines Tages endet und Du nicht mehr erleben kannst.

7 Milliarden Menschen wollen es mit Dir erleben und die Existenz zelebrieren.

…und Deine Welt ist eine Lüge

Wer Du heute zu sein glaubst, hat nichts damit zu tun, wer Du im Kern bist. 

Alles, was Du denkst und zu Wissen glaubst, ist Deine subjektive Lüge.

Es sind Aufzeichnungen Deiner vergangenen Erfahrungen, aus denen Dein Verstand ein Selbstbild kreiert, das er für Dein Potenzial als Mensch in dieser Welt hält.

Doch ist dieses Selbstbild nicht vollkommen willkürlich?

Du wurdest als sterbliches Wesen in diese Welt geworfen und hast ein reines, unbeschriebenes Bewusstsein mitgebracht, so wie jeder Mensch. Doch sofort wird dieses reine Bewusstsein mit Konzepten und Ansichten und Gedanken über diese Welt aufgeladen. Beschreiben wird wichtiger, als das reine Erfahren.

Viele tausend Verfeinerungen später bist Du zu der Person geworden, die Du heute glaubst zu sein.

Doch lässt uns genau diese dauerhafte Anhaftung an ein gedankliches Selbstbild vor der entscheidenden Tatsache verblinden: Im Kern hat sich nichts verändert, nur Deine Filter wurden durch Deine Erfahrungen in eine bestimmte Richtung ausgeprägt und haben die Brille geformt, durch die Du heute die Welt siehst.

Das ist Deine subjektive Lüge. Lüge nicht etwa, weil sie verkehrt ist, sondern vielmehr, weil sie stets vergangenheitsbezogen ist und Dich vom erleben des Lebens abhält.

Nur massive Handlung entgegen der festgefahrenen Denkmuster kann Deinem Leben eine neue Richtung und neuen Schwung geben, denn alle bestehenden Denkmuster waren einst nichts als Referenzerfahrungen und sind daher austausch- und überschreibbar.

Egal wie Dein Status quo aussieht, er ist niemals ein Indikator für Dein Potenzial als Mensch in dieser Welt und neue Handlung bringt neue Ergebnisse. 

Denke nicht, lebe…

Wozu das Ganze?

Du stirbst und Deine Welt ist eine Lüge. Doch bist Du jetzt hier und kannst erfahren, was es wirklich heißt am Leben zu sein und jeden Tag aus dem Vollen zu schöpfen, Deinen Wert mit der Welt zu teilen und das Leben zu zelebrieren, auf Basis Deiner eigenen Herzenswünsche.

Deine aktuelle Gedankenwelt ist völlig ok wie sie ist. Sie ist das Produkt früherer Handlungen. Doch wenn sie Dich am Leben hindert, dann vergewissere Dir immer wieder: Neue Handlungen werden neue Gedanken folgen lassen und Dich dann von der Subjektivität aller Gedanken überzeugen.

Probiere es durch kleine Schritte täglich aus und hafte Deinen eigenen Gedanken nicht an.

Probiere die 30-Tage Restart Challenge aus…

Wann immer Du denkst, kann kein frisches Leben erfahren werden, denn dann machst Du den Moment zu einem Sklaven Deiner eigenen Ansichten und raubst ihm seine transformierende Kraft. Letzten Endes war es der Moment, der Dir einst zu Deinen aktuellen Ansichten verholfen hat und nur er kann Dich auch wieder von ihnen befreien und zu einem Leben führen, welches dieses Namen in Anbetracht der eigenen Sterblichkeit verdient.

An Deinem letzten Tag auf dieser Erde wirst Du es Dir danken.

Neue Beiträge